Marciniak Architekten

Versammlungsstätten – Sonderbauten mit erhöhter Verantwortung

Bei dem Bau von Versammlungsstätten sind viele Vorschriften und Besonderheiten zu beachten. Dazu gehören die erhöhten Anforderungen an den Brandschutz, an Flucht- und Rettungswege, an die technische Gebäudeausrüstung und Ausstattung, an Bauteile und Dekoration. Der Planungs- und Bauprozess wird, wie bei keinem anderen Bauwerk, geprägt von einer Vielzahl zusammen wirkender Fachingenieuren, Sachverständigen und dem Architekten.

Alte Versteigerungshalle am Großmarkt - Umnutzung und Modernisierung
Kultur Manufaktur kabelmetal Windeck Schladern
Weihnachtsmarkt am Dom in Köln
Alte Versteigerungshalle am Großmarkt - Umnutzung und Modernisierung
Kölner Filmhaus - Kernsanierung und Umnutzung
Umbau und Kernsanierung des E-Werk
|

Festivalhalle Moers - Umnutzung einer ehemaligen Tennishalle // 2014

Umnutzung einer ehemaligen Tennishalle, bestehend aus einer frei tragenden Holzbinderkonstruktion mit Mauerwerkssockel und Dach aus Holzschalung zu einer Versammlungsstätte mit einer aufsteigenden Sitztribüne.

Umfassende statische Ertüchtigung der Holzbinder durch parallelen Einbau von Gabelstützen und innerer Ertüchtigung der Hülle in Bezug auf Schall-, Wärme- und Brandschutz durch den Einbau einer Biegeweichen Schale mit zusätzlichen Maßnahmen zur Förderung einer guten Raumakustik.

Das äußere Erscheinungsbild der Gebäudehülle bleibt nahezu unverändert und ist Inspiration für eine großformatige graphische Gestaltung.

Machen Sie einen Rundgang in der Halle mit HIlfe des interaktiven Panoramas.